Was hilft gegen Husten?

HUSTEN

Leiden Sie an einem Husten aufgrund einer Erkältung? Finden sie heraus, was die Ursache für ihren Husten ist und wie sie ihn schnell behandeln können.
WAS IST EIN HUSTEN?

Unter allen Erkältungssymptomen sind wenige so unangenehm wie ein starker Husten. Doch was ist ein Husten eigentlich? Ein Husten ist der natürliche Reflex Ihres Körpers, der Ihre Lungen schützen soll. Husten hilft, Ihre Atemwege von Lungenreizstoffen (wie z. B. Viren als Fremdkörper oder auch Schleim) zu befreien, was dabei helfen kann, Infektionen abzuwehren.

 

Ein Husten kann entweder trocken oder feucht sein (feuchter Husten wird manchmal als „festsitzend“ bezeichnet) und ist entweder produktiv (Husten mit Schleimbildung) oder unproduktiv (Husten ohne Schleimbildung). Festsitzende Husten sind in der Regel produktiv, während trockene Husten in der Regel unproduktiv sind.

WAS VERURSACHT EINEN HUSTEN?

Es gibt viele Dinge, die einen Husten verursachen können. Typischerweise tritt Husten dann auf, wenn die Nervenenden in Ihren Atemwegen gereizt werden. Dies könnte auf eine Virusinfektion zurückzuführen sein, die zu einer Erkältung führt. In diesen Fällen sind Halsschmerzen das erste Anzeichen für einen kommenden Husten. Wenn Fremdkörper in Ihre Atemwege gelangen, reagiert der Körper reflexartig mit einem Husten, um Ihre Atemwege zu reinigen und Ihre Lungen zu schützen.

TROCKENER HUSTEN?

Husten ist ein häufiges Symptom bei akuten Atemwegserkrankungen wie zum Beispiel einer Erkältung. Diese Infekte sind zumeist durch Viren, seltener durch Bakterien, bedingt und führen zu einer Entzündung in den Atemwegen. Die Ursache für einen trockenen Husten ist meistens eine Entzündung der Atemwege und die damit verbundene Reizung und lässt sich mit Hustenmitteln wie zum Beispiel Dextromethorphan lindern.

FESTSITZENDER HUSTEN?

Festsitzender Husten wird von Ärzten dem produktiven Husten zugeordnet. Diese Art von Husten zeichnet sich durch übermäßige Schleimbildung im Brustbereich aus und es kann einem Schwierigkeiten bereiten, den Schleim abzuhusten beziehungsweise auszuwerfen, um so die Atemwege zu klären.

Festsitzender Husten kann beispielsweise mit einem Schleimlöser namens Guaifenesin behandelt werden. Dieser hilft, den Schleim zu verdünnen und Ihren Husten produktiver zu machen. Dextromethorphan wird oft ergänzend zu Guaifenesin verwendet, um den Husten zu beruhigen. Dabei wird Guaifenesin tagsüber und Dextromethorphan vor dem Schlafengehen angewendet (in Absprache mit dem Arzt oder Apotheker).

WICK Produkte gegen Husten
WIE KANN ICH EINEN HUSTEN BEHANDELN?

Was tun bei Husten? Der beste Weg, um einen Husten zu behandeln, ist, zunächst herauszufinden, welche Art von Husten Sie haben. Wenn Ihr Husten Schleim hervorbringt, haben Sie wahrscheinlich einen feuchten Husten. Es gibt rezeptfreie Medikamente, um den produktiven Husten zu lindern und das Abhusten zu erleichtern. Sie können das rezeptfreie Medikament WICK Husten-Löser-Sirup mit Honigaroma verwenden, das einen Schleimlöser enthält, um den Schleim zu verdünnen und Ihnen das Abhusten zu erleichtern. Und was hilft gegen trockenen Husten? Wenn Sie ein trockener Husten plagt, können Sie WICK Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig probieren. Der Wirkstoff Dextromethorphan kann wirksam Ihren Hustenreiz für bis zu sechs Stunden stillen, ohne müde zu machen.

Außerdem gibt es die folgenden Hausmittel gegen trockenen Husten:

Zwiebelsirup: Geben Sie etwas Honig oder Zucker über eine kleingeschnittene Zwiebel, lassen Sie das Ganze mehrere Stunden ziehen und nehmen Sie dann mehrmals täglich je einen Esslöffel des selbstgemachten Hustensafts ein.

Inhalieren: Inhalieren Sie (z. B. mit einem Salbeiaufguss), um Ihre Schleimhäute zu befeuchten und den Hustenreiz zu beruhigen.

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr: Darüber hinaus sollten Sie viel trinken, da die Flüssigkeit die Schleimproduktion unterstützt.

WIE LANGE DAUERT EIN HUSTEN AN?

Die Dauer Ihres Hustens hängt in erster Linie von den Ursachen ab. Ein akuter Husten (einer, der durch eine Erkältung oder Infektion der oberen Atemwege verursacht wird) sollte höchstens 3 Wochen andauern. Von einem chronischen Husten ist die Rede, wenn er länger als 8 Wochen anhält.

Den Gang zum Facharzt sollte man unbedingt tätigen, wenn der Husten nicht spätestens nach 3 Wochen vergangen ist, um Ursachen wie Asthma bronchiale oder Lungenfibrose auszuschließen.



Quellen:

• https://www.stiftung-gesundheitswissen.de/wissen/husten/hintergrund#:~:text=Husten%20ist%20ein%20wichtiger%20Schutzreflex,die%20auf%20bestimmte%20Reize%20reagieren
• https://www.gesund-vital.de/festsitzender-husten
• https://gesundpedia.de/Hustenanfall#:~:text=Husten%20ist%20eine%20Abwehrreaktion%20des%20K%C3%B6rpers%20und%20tritt,der%20Nervenenden%20durch%20Fremdsubstanzen%20im%20Atemorgan%20als%20Ursache
• https://www.quarks.de/gesundheit/darum-wirst-du-nie-gegen-eine-erkaeltung-immun/#:~:text=Das%20liegt%20vor%20allem%20an%20dem%20Virus%2C%20dass,sind%20nicht%20lebensbedrohlich%2C%20sondern%20meist%20einfach%20nur%20nervig
• https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/erkaeltung/wenn-die-erkaeltung-kommt-das-sollten-sie-am-abend-tun-um-den-infekt-abzufangen_id_7645334.html
• https://www.netdoktor.de/symptome/husten/
• https://www.netdoktor.de/medikamente/guaifenesin/
• https://www.husten-helfer.de/arten/produktiv/#:~:text=%20Produktiver%20Husten%20mit%20Auswurf%20%201%20Als,der%20Regel%20dauert%20der%20produktive%20Hust...%20More%20
• https://utopia.de/ratgeber/hustensaft-selber-machen-zwiebeln-honig/
• https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/symptome/husten-die-besten-hausmittel-715983.html#Zwiebelsaft-und-Honig-beruhigen-die-Bronchien
• https://lungenunion.org/husten-dauer/
• https://www.apotheken-umschau.de/krankheiten-symptome/symptome/husten-ursachen-rat-und-hilfe-737079.html

Produktempfehlungen von WICK gegen Husten

WICK HUSTEN-SIRUP Mit Honig
WICK VAPORUB Erkältungssalbe gegen Husten und Schnupfen
WICK HUSTENPASTILLEN GEGEN REIZHUSTEN
WICK HUSTEN-LÖSER SIRUP MIT HONIGAROMA

Das könnte Sie auch interessieren

Erkältung
Grippaler Infekt
Halsschmerzen