Was hilft gegen Husten?

HUSTEN

Leiden Sie an einem Husten aufgrund einer Erkältung oder einem grippalen Infekt? Finden Sie heraus, was die Ursache für Ihren Husten ist und wie Sie ihn schnell behandeln können.
WAS IST EIN HUSTEN?

Unter allen Erkältungs- und Grippesymptomen, ist keines so schlimm wie ein starker Husten. Und obwohl Sie es sofort wissen, wenn Sie einen haben, fragen Sie sich vielleicht: Was genau ist ein Husten? Ein Husten ist ein natürlicher Reflex, den Ihr Körper erzeugt, um Ihre Lungen zu schützen. Husten hilft, Ihre Atemwege von Lungenreizstoffen (wie Schleim) zu befreien, was helfen kann, Infektionen abzuwehren.

Husten ist nie schön, aber was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass es verschiedene Arten von Husten gibt. Ein Husten kann entweder trocken oder feucht sein (feuchter Husten wird manchmal als „tiefsitzend“ bezeichnet) und ist entweder produktiv (Husten mit Schleimbildung) oder unproduktiv (Husten ohne Schleimbildung). Tiefsitzende Husten sind in der Regel produktiv, während trockene Husten in der Regel unproduktiv sind.

TROCKENER HUSTEN?

Er steht nicht mit übermäßigem Schleim in Verbindung und ist wahrscheinlich das Ergebnis einer gewissen Reizung. Trockener Husten kann mit Hustenmitteln wie Dextromethorphan behandelt werden.

TIEFSITZENDER HUSTEN?

Er kann sowohl produktiv als auch unproduktiv sein. Er wird durch übermäßigen Schleim in den Lungen und in den Atemwegen verursacht und es könnte Ihnen Schwierigkeiten bereiten, den Schleim auszuwerfen (abzuhusten), um die Atemwege zu klären. Tiefsitzender Husten wird manchmal mit einem Schleimlöser namens Guaifenesin behandelt. Dieser hilft, den Schleim zu verdünnen und Ihren Husten produktiver zu machen. Dextromethorphan wird oft in Kombination mit Guaifenesin verwendet, um den Husten zu beruhigen.

WAS VERURSACHT EINEN HUSTEN?

Es gibt viele Dinge, die einen Husten verursachen können. Typischerweise tritt Husten dann auf, wenn die Nervenenden in Ihren Atemwegen gereizt werden. Dies könnte auf eine Virusinfektion zurückzuführen sein, die zu einer Erkältung oder einem grippalen Infekt führt. Wenn fremdartige Eindringlinge in Ihre Atemwege gelangen, reagiert der Körper reflexartig mit einem Husten, um Ihre Atemwege zu reinigen und Ihre Lungen zu schützen.

WIE KANN ICH EINEN HUSTEN BEHANDELN?

Der beste Weg, um einen Husten zu behandeln, ist, zunächst herauszufinden, welche Art von Husten Sie haben. Wenn Ihr Husten Schleim hervorbringt, haben Sie wahrscheinlich einen feuchten oder tiefsitzenden Husten. Um einen Schleimhusten zu behandeln, können Sie ein rezeptfreies Medikament wie den WICK Husten-Löser-Sirup mit Honigaroma verwenden, das einen Schleimlöser enthält, um den Schleim zu verdünnen und Ihren Husten produktiver zu machen. Wenn Sie einen trockenen Husten haben (er bringt keinen Schleim hervor), schauen Sie sich nach einem rezeptfreien Medikament um. WICK Husten-Sirup gegen Reizhusten mit Honig stillt wirksam Ihren Husten für bis zu acht Stunden, ohne müde zu machen, sodass Sie einen produktiven Tag haben können.

WIE LANGE DAUERT EIN HUSTEN AN?

Die Dauer Ihres Hustens hängt in erster Linie von den Ursachen Ihres Hustens ab. Ein akuter Husten (einer, der durch eine Erkältung oder Infektion der oberen Atemwege verursacht wird) sollte weniger als drei Wochen andauern. Wenn Ihr Husten länger als sieben Tage anhält, zurückkommt oder in Verbindung mit Fieber, Hautausschlag oder anhaltenden Kopfschmerzen auftritt, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Produktempfehlungen von WICK gegen Husten

WICK HUSTEN-SIRUP Mit Honig
WICK VAPORUB Erkältungssalbe gegen Husten und Schnupfen
WICK HUSTENPASTILLEN GEGEN REIZHUSTEN
WICK HUSTEN-LÖSER SIRUP MIT HONIGAROMA

Das könnte Sie auch interessieren

Erkältung
Grippaler Infekt
Halsschmerzen